Auslandsstudium

„Mal für ein oder zwei Semester ins Ausland“, diesen Satz hört man an vielen Universitäten ziemlich oft, und auch die FU bildet hier keine Ausnahme. Deswegen gibt es ein großes Angebot an Möglichkeiten den Wunsch nach einem oder mehreren Semestern im Ausland wahr werden zu lassen. Entgegen der allgemeinen Annahme sind die Bewerberzahlen nicht zwingend größer als das eigentliche Angebot, daher habt ihr gute Chancen, eine Zusage zu bekommen.

Allgemeine Informationen:
Wenn ihr noch nicht genau wisst wie, wann oder wohin es euch ins Ausland zieht (was bei der Mehrheit der Fall sein sollte) ist es ratsam, Kontakt mit dem Akademischen Auslandsamt aufzunehmen. Hier findet ihr hilfreiche Beratungsmöglichkeiten, auch über die verschiedenen Programme wie Erasmus oder Direktaustausche. Die Möglichkeit des Auslandsstudiums wurde bis jetzt von erstaunlich wenigen Studenten an der FU wahrgenommen, deshalb ist es gut möglich, dass ihr euch einen Platz in einem dieser Programme sichern könnt.
Es ist natürlich auch möglich, ein Auslandsstudium ganz alleine zu planen, allerdings ist dies ein Aufwand der neben dem Studium kaum zu schaffen ist. Ebenfalls möglich ist es, über den DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst) ein Stipendium für ein Auslandstudium zu bekommen. Unabhängig davon, welches der genannten Angebote euch interessiert, solltet ihr ca. anderthalb Jahre vor Aufenthaltsbeginn im fremden Land beginnen euch über Finanzierung, Fristen etc. zu informieren.

Direktaustausch an der FU:
Die Freie Universität Berlin unterhält Partnerschaften und Kooperationen mit vielen anderen Universitäten und Hochschulen in fast jedem Winkel der Erde (China, USA,  Peru, Australien, Korea etc.).
Um an einem solchen Direktaustausch teilzunehmen wendet ihr euch direkt an das Akademische Auslandsamt. Dort werdet ihr nach eurer fachlichen Qualifikation, und persönlicher Eignung ausgesucht. Solltet ihr ausgesucht werden, steht für euch noch ein Interview an. Erst danach erhaltet ihr die Information ob ihr es geschafft habt, oder nicht.
Die Fristen für einen Direktaustausch variieren je nach Gasthochschule und Zielland.

Erasmus/Sokrates:
Im Rahmen dieses, am meisten genutzten, Programmes könnt ihr in 30 verschiedene Europäische Länder, bzw. an 300 verschiedene europäische Universitäten reisen um dort ein oder zwei Semester zu studieren.
An diesem Programm könnt ihr erst ab dem 3.Semester teilnehmen, wobei ihr euch bereits früher für einen der jährlich 1500 Plätze bewerben könnt. Solltet ihr einen der Plätze in dem sehr begehrten Programm bekommen, winken euch durchschnittlich 160€ pro Monat den ihr an einer ausländischen Hochschule verbringt und die Erlassung der Studiengebühren an der Zielhochschule.
Interessiert ihr euch für diese Form des Auslandsstudiums wendet ihr euch am besten an das Erasmusbüro der FU. (Voranmeldung: ausland.erasmus@fu-berlin.de)

Stipendienprogramme:
Der DAAD stellt euch ein großes Angebot an Förderungsprogrammen und Stipendien zur Verfügung wenn ihr ein Auslandstudium anstrebt. Eine zweite Möglichkeit sich mit einem Stipendium beim Auslandsstudium zu helfen, wenn es euch in Richtung USA zieht ist das Fulbright Programm zur Förderung des deutsch-amerikanischen Austausches.

Die wichtigste Kontaktadresse für euch wenn ihr euch für ein Auslandstudium, ob mit oder ohne Stipendium, interessiert ist das Akademische Auslandsamt.

Akademisches Auslandsamt
14195 Berlin
Brümmerstraße 52
E-Mail: auslstud@fu-berlin.de
Tel: 030/838 739 30